Ein Spritzkuchen von Wiese / Café Gustav

Heute mal wieder die Bäckerei Wiese mit ihrem Café Gustav am Markt in Eberswalde. Mit 1,20€ eher am oberen Ende der Preisskala lohnt sich der Spritzkuchen doch. Vielleicht ein bisschen fettig, aber trotzdem noch etwas knackig. Zuckerguss nicht zu süß und auch saftig. Schmeckt.

Bäckerei Konditorei Läge Rheinsberg

Heute mal ein Stück Kuchen von der Bäckerei Konditorei Läge aus Rheinsberg von der Filiale am Bahnhof. Es gibt wie so oft Pfannnkuchen und Spritzkuchen und dazu noch ein Brot.

Leider hat sich der Kauf nicht so gelohnt. Den Pfannnkuchen fand ich irgendwie zu trocken, den Spritzkuchen etwas zu wenig gebacken und beide waren etwas fade. Oder lag die Empfindung nur daran, dass es ein sehr kalter windiger Tag war und meine Geschmacksnerven etwas eingefroren waren?

Aber auch das Brot war eher von der trockenen Sorte und lies mich daran zweifeln, ob der Bäckermeister seine Erzeugnisse auch selbst ißt.

Kuchen aus Neuruppin: Bäcker Plagemann

Beim Kreuzen durch Neuruppin stoße ich in der Friedrich-Engels-Straße auf die Bäckerei Plagemann und wähle ein Pfannnkuchen und eine Spezialität des Hauses, eine Quarkkeule. Den Spritzkuchen lasse ich liegen, weil er sehr klein ist und dabei 1,25 € kosten soll. Auch die anderen zwei Stücken sind recht teuer, zusammen bezahle ich 2,65 €.

Ich esse zuerst die Quarkkeule, die sich auch durch ihre Form etwas abhebt. Der Geschmack ist gut. Der Quark ist im Teig deutlich zu spüren. Der Teig hat auch Substanz und ist trotzdem locker. Die Quarkkeule hat mir so gut geschmeckt, dass ich sie wohl wieder kaufen würde.

Der Pfannnkuchen fällt dagegen etwas zurück. Auch ihn finde ich, wie zuvor den nicht genommenen Spritzkuchen, etwas klein, den Zuckerguß etwas viel und vor allem zu feucht, schmierig. Das Pflaumenmuß schmeckt und auch der Teig ist ok. Insgesamt könnte man den Pfannkuchen also wieder kaufen. Preis-Leistung finde ich allerdings ungenügend.

Unser Bäcker Reinhold in Fürstenberg

Unser Bäcker Reinhold kommt eigentlich aus Wesenberg in Mecklenburg-Vorpommern, hat aber neben Filialen in Neustrelitz, Mirow, Rheinsberg und Wesenberg auch eine am Markt von Fürstenberg. Und eigentlich war ich heute nur hier, um schnell eine Kleinigkeit zum Mittag zu essen, dann lachte mich aber die Mandarinen-Sahne-Creme-irgendwas-Torte an.

Ich wurde nicht enttäuscht, der Boden ist nicht pappig, die Cremefüllung bzw. -schicht nicht zu fettig und auch nicht zu luftig und die Mandarinen liegen dicht beieinander und auch der Tortenguss ist nicht zu dick. Alles richtig also und eine klare Empfehlung.

Unser Bäcker ist auch im Netz zu finden: Unser Bäcker Reinhold GmbH

Bäckerei Kowalewski (in Fürstenberg/Havel)

image

Die Bäckerei Kowalewski ist an vielen Standorten im nördlichen Oberhavel präsent, so auch im Zentrum von Fürstenberg/Havel in der schwarzen Nettofiliale gegenüber der Kirche. Ich habe lange Zeit einen Bogen um das Angebot gemacht, da mir das dort angebotene Brandgebäck nicht so zusagte. Heute sah ich allerdings wieder einmal die Buttercremeschnitte und habe den Kauf nicht bereut.