Bäckerei Bartel aus Angermünde

Wer nach Angermünde kommt, hat neben den in der Region üblichen Großbäckern auch noch zwei lokale Bäckereien zur Wahl. Eine davon ist die Bäckerei Bartel gleich neben der Franziskaner Klosterkirche in der Klosterstraße.

Ich wähle einen Schürzkuchen und einen Pfannkuchen und werde nicht enttäuscht. Der Schürzkuchen ist recht gut durchgebacken, aber genau so, dass er knackig ist, ohne trocken zu sein.

Auch der Pfannkuchen schmeckt gut. Lockerer Teig, der nicht zu luftig und auch nicht trocken ist. Und in der Mitte ein ordentlicher Klecks Pflaumenmus. Nur der Zuckerguss ist mir etwas zu spröde. Beides also empfehlenswert.

Bring was mit von Bäcker Schmidt

Heute verschlägt es mich nach Greiffenberg in der Uckermark, wo ich vom Zentrum Richtung Gramzow / Prenzlau auf die Bäckerei Schmidt treffe. Das Geschäft ist relativ unscheinbar und auch klein, bietet innen aber eine gute Auswahl.

Ich wähle mal wieder Pfannkuchen und Spritzkuchen und bin zunächst etwas über den Preis überrascht. Je 1,20€ für die Teilchen hatte ich irgendwo im nirgendwo der Uckermark nicht erwartet. Erwartet habe ich nach diesem doch eher saftigen Preis aber einen geschmacklichen Hochgenuß.

Ich esse zuerst den Pfannkuchen und bin gleich etwas enttäuscht. Denn dieser ist ähnlich wie der letztens bei Wiese gegessene nicht wirklich schlecht, aber auch nicht außergewöhnlich.

Der Spritzkuchen reißt das zum Glück wieder etwas raus. Rein optisch hatte ich zunächst Bedenken, er könne etwas sehr fettig sein. Es zeigt sich dann aber, daß er zwar schon gut in Fett gebadet haben muß, er gleichzeitig aber auch gut durchgebacken ist und eine leckere Kruste hat. Der Teig könnte für meinen Geschmack einen Tick süßer sein, sonst paßt aber eigentlich alles.

Als Fazit bleibt, daß ich wohl eher keine Umwege für den Bäcker Otto Schmidt auf mich nehmen würde, wenn ich aber durch Zufall mal wieder nach Greifenberg komme, würde ich den Spritzkuchen wieder kaufen, dazu aber ein anderes Teilchen als den Pfannkuchen als Ergänzung wählen.

Anzumerken ist vielleicht noch, daß sich der Bäcker Schmidt theoretisch sogar den Platz für eine eigene Webseite reserviert hat. Auf meiner Tüte stand ganz groß die Webadresse. Aber irgendwas scheint da schief gelaufen zu sein (oder ist es Absicht), denn die Adresse: www.baeckerei-schmidt-greiffenberg.de führt zum Sedo Domain Parking und könnte somit von jedermann gekauft werden.