Ein Pfannkuchen an der Ostsee

Bei einer Dienstreise an die Ostsee fand ich in der Mittagspause die Zeit für zwei Stück Kuchen am Meer. Den Kuchen steuerte die Bäckerei Boldt aus Dierhagen bei, die damit warb, alles in eigener Produktion zu erstellen.

Das Geschäft befindet sich im Dorfzentrum in einem Gebäude, das wirkt wie in den 90ern gebaut oder saniert und wäre ohne die Wegweiser kaum zu finden. Die Öffnungszeiten sind noch wie früher mit einer Mittagspause von 12.30 bis 14.30 und ich komme noch gerade rechtzeitig.

Aus dem Angebot an Blechkuchen und anderem Gebäck wähle ich einen Pfannkuchen und eine Schillerlocke. Und essen will ich beides mit Blick auf die See nicht nur auf den Bodden.

Die Ostsee finde ich in Wustrow. In den letzten Tagen wütete auf der Ostsee ein stärkerer Wind und führte zur stärksten Sturmflut seit zehn Jahren. Und jetzt fehlt der Strand, die See ist immer noch aufgewühlt und trägt viel Material mit sich. Dazu weht auch immer noch ein eisiger Wind aus Nordost.

Aber nun zum wesentlichen, dem Kuchen. Die Schillerlocke war schnell verputzt, schmeckte aber gut. Die Kruste knackig, die Creme etwas buttrig, nicht zu süß. So muss es eigentlich sein. Aber für 1,20 € finde ich sie etwas klein.
Der Pfannkuchen kostete nur 1,00€. Viel mehr ist aber nicht dazu zu sagen. Er ist mit roter Marmelade ohne erkennbare Fruchtzuordnung gefüllt, die weder richtig fruchtig noch extra süß ist. Der Teig ist gut, der Zuckerguss nicht besonders dick und nicht zu trocken. Aber irgendwie fehlt der genußliche Höhepunkt.

Als kleines Fazit bleibt also anzumerken, dass ich den Kauf nicht bereue, ich würde also wieder hier kaufen, wenn ich vorbei komme. Umwege in Kauf nehmen würde ich aber nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.