Geisterfotografie bei Nacht

Schon bei der NEX-5N hatte mich die Funktion der Mehrfachbelichtung zur Erweiterung des ISO-Bereichs fasziniert, auch wenn die Bilder oft nur in kleiner Vergrößerung etwas taugten. Bei der A6000 ist diese Funktion noch weiter verbessert worden und erlaubt Fotos bei fast schon unmöglichen Bedingungen.

Einer der ersten Versuche fand an diesem Chausseehaus an der B198 statt. Auch wenn die Bilder kaum druckreif sind, bin ich erstaunt, was so geht. Es war, wenn kein Auto vorbei kam, fast stockfinster und mir blieb oft unklar, was die Kamera wann trieb. Auf dem elektronischen Sucher gibt es nur Rauschen, auf dem Display kam es mir verzögert vor und dazu kombiniert die Kamera 15″-Bilder. Einige mal habe ich die Kamera schon herunter genommen, ehe sie fertig war. Die Bilder waren trotzdem zumindest interessant und mit einem Stativ und mehr Geduld wäre sicher wesentlich mehr herauszuholen.

Tagesbilder des Chausseehauses gibt es hier: Chaussee-Geisterhaus an der B198 am Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.