WordPress und die Medien

Als ich vor ca. 10 Jahren zu WordPress wechselte, hatte mich das System komplett überzeugt. Übersichtlich, einfach zu handhaben und zuverlässig.

Leider hat sich das in den letzten Jahren etwas gewandelt und wenn es nicht so aufwendig wäre, würde ich mit meinem ganzen Quatsch vielleicht sogar wechseln wollen.

Der Gutenberg-Editor und die Einführung von Blöcken sind eines der Reizthemen. Das ich parallel dazu aktuell meine Kategorien nicht mehr nutzen/bearbeiten/ergänzen kann ein weiteres.

Was mich heute aber wieder einmal nervte war der Umgang mit Bildern bei Nutzung der Android-App in Regionen mit geringer oder sogar fehlender Netzabdeckung.

Früher konnte ich Beiträge einfach im Offline komplett vorbereiten, mit Bildern sogar. Und wenn ich dann mal online war, mußte ich nur noch Artikel für Artikel hochladen.

Heute ist es aber so, daß WordPress die Bilder direkt hochladen will und wenn das nicht geht, das Speichern eines Entwurfs nicht zulässt. Nervt einfach nur.

Etwas Kurioses noch, mit der App kann ich Kategorien für einen Beitrag setzen, über den Browser geht das nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.