Des Rätsels Lösung

Für mein kleines Spielzeug, von dem auch die letzten Bilder stammen hatte ich mir ein HAMA Microdrive mit 6 GB Speicherinhalt besorgt. Microdrive in der Größe, weil ich mit riesigen Bildmengen gerechnet habe.

Nun war ich aber etwas verwirrt, daß die Kamera auch nach ganztägigem Benutzen immer noch 999 Bilder als mögliche Kapazität angab. Vor allem, da es ja schon über 200 Bilder waren.

Das ließ mir ersteinmal keine Ruhe und so knipste ich sinnlos über 800 Bilder auf die Karte, aber noch immer keine Reaktion! War der microdrive oder die Kamera vielleicht kaputt?

Aber des Rätsels Lösung ist ganz einfach! 800 Bilder sind erst ungefähr 2 GB, d.h. es passen noch weitere ca. 1.600 Bilder auf die Karte. Und um die Funktion dochnoch mal zu testen, habeich auf RAW-Modus umgestellt. Und hier zeigte die Kamera plötzlich auch eine sinnvolle Zahl an – die 4 verbliebenen GB reichen noch für ca. 300 RAW-Bilder.

Fazit – echt genial so ein microdrive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.